Page tree



1. Allgemein

Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung des Notarnetz-Mobilzugangs auf Mobilgeräten und Notebooks bzw. PCs.

Voraussetzungen:

  • Die Zugangsdaten für den Notarnetz-Mobilzugang wurden dem Notar zugestellt.
  • Das Mobilgerät ist mit der zum Notarnetz-Mobilzugang passenden SIM-Karte ausgestattet.

Damit das Gerät sich am Zugangspunkt (APN) des Notarnetzes einwählt, müssen Einstellungen am Mobilgerät vorgenommen werden. Hierzu müssen der APN (Accesspoint Name,  Name des Zugangspunktes im Mobilfunknetz) sowie ergänzend Benutzername und Passwort eingestellt werden. Die benötigten Angaben entnehmen Sie bitte dem von der NotarNet GmbH an Sie persönlich adressierten  Schreiben „Zugangsdaten Notarnetz Mobilzugang“.

Die Einrichtung unterscheidet sich nach Gerätetypen und auf dem Mobilgerät genutzten Betriebssystemen. Die folgenden Kapitel gehen auf die individuellen Gegebenheiten der gängigen Geräte und Betriebssysteme ein.


2. Apple iPhone und iPad (iOS)

Zur Einrichtung einer APN-Einstellung stellen wir für Apple iPhone und iPad eine Konfigurationshilfe zur Verfügung, die am Mobilgerät über eine aktive Internetverbindung mit Hilfe des Browsers ausgeführt wird. Alternativ kann die Einstellung mit dem iPhone-Konfigurationsprogramm am PC vorgenommen werden.


2.1. APN-Einstellung mit der Konfigurationshilfe

Geben Sie zur Nutzung der Konfigurationshilfe die Adresse https://ios-apn.notarnet.de im Browser (Safari) des Mobilgerätes ein.

Geben Sie die Zugangsdaten gemäß dem Anschreiben Zugangsdaten für Notarnetz-Mobilzugang für den Notarnetz-Mobilzugang bei Benutzername und Passwort ein und klicken Sie auf Absenden. Danach wird das gerade erstellte Profil angezeigt, welches Sie durch Klicken auf Installieren bestätigen. Die nachfolgende Achtung-Meldung (Die Authentizität von „NotarNet APN Profil“ kann nicht überprüft werden) können Sie ebenfalls mit einem Klick auf Installieren bestätigen. Im letzten Schritt klicken Sie auf Fertig und somit wird das NotarNet APN-Profil im Gerät hinzugefügt.

Je nach Version des Betriebssystems und Bezugsquelle des Gerätes kann es bei der Installation zu unterschiedlichen Meldungen kommen.

Falls Sie während der Installation durch eine Meldung vor die Wahl gestellt werden, ein bestehendes Profil zu überschreiben, sollten Sie die Einrichtung abbrechen und vorher ein Backup durchführen.

Informationen erhalten Sie auf der Seite http://support.apple.com/kb/HT1766?viewlocale=de_DE.


Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass das Mobilgerät nur durch die Notarnetzsicherheitseinrichtungen geschützt ist, wenn der Notarnetz-APN als aktives Profil genutzt wird. Wenn zwischenzeitlich ein anderes Profil oder WLAN aktiviert wird, können sich durch eine ungeschützte Internetverbindung Schadprogramme auf dem Gerät einnisten. Weiterhin funktionieren dadurch auch keine eingerichteten Zugriffe (z. B. E-Mail/Kalender oder Remotedesktop) auf Ihr Notariatsnetzwerk.


2.2. NotarNet APN Profil entfernen

Die derzeitigen Versionen der Apple-Mobilgeräte sehen den Wechsel zwischen verschiedenen APN-Einstellungen nicht vor.  Durch Entfernen des Profils „NotarNet APN Profil“ wird die APN-Einstellung wieder auf den ursprünglichen Wert zurückgestellt.  Das Profil kann unter „Einstellungen“, „Allgemein“, „Profile“ entfernt werden.


3. Android

Die im Mobilgerät standardmäßig vorhandenen Einstellungen des APN-Zugangspunktes können in der Regel nicht geändert werden. Daher wird ein weiterer Zugangspunkt in den Einstellungen hinzugefügt. Anschließend kann man die aktive Einstellung wechseln.

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass das Mobilgerät nur durch die Notarnetzsicherheitseinrichtungen geschützt ist, wenn der Notarnetz-APN als aktiver Zugangspunkt eingestellt ist. Wenn zwischenzeitlich ein anderer Zugangspunkt oder WLAN aktiviert wird, können sich durch eine ungeschützte Internetverbindung Schadprogramme auf dem Gerät einnisten. Weiterhin funktionieren dadurch auch keine eingerichteten Zugriffe (z. B. E-Mail/Kalender oder Remotedesktop) auf Ihr Notariatsnetzwerk.

Ein neuer Zugangspunkt wird bei Android-Geräten unter Einstellungen – Weitere Einstellungen - Mobile Netzwerke - Zugangspunkte – Plus-Zeichen anklicken erstellt. Nehmen Sie die APN-Einstellungen gemäß dem Anschreiben Zugangsdaten für Notarnetz-Mobilzugang vor. Als erstes vergeben Sie bitte einen Namen für das neue Profil und tragen dann im Feld „APN“ die APN, im Feld „Benutzername“ Ihren Benutzernamen und im Feld „Passwort“ Ihr Passwort ein. Weitere Einstellungen sind nicht nötig.

Weitere Hilfe zu den Einstellungen finden Sie unter https://support.google.com/android/?hl=de.


4. Notebook und PC

Voraussetzung zur Nutzung des Notarnetz-Mobilzugangs mit einem Notebook oder einem PC ist ein Mobilfunkmodul, in das die zum Notarnetz-Mobilzugang passsende SIM-Karte eingelegt wurde. Folgende Varianten sind möglich:

  • Mobilfunkmodul in Form eines USB-Internetsticks (z. B. von der Telekom) oder einer PCMCIA-Karte
  • im Notebook integriertes Mobilfunkmodul (SIM-Card-Adapter)
  • Ein Smartphone mit Notarnetz-Mobilzugang dient als Mobilfunkmodul. Es wird zu diesem Zweck  per USB oder per Bluetooth mit dem Notebook / PC verbunden

Hilfe für die Einrichtung der Einwahlmöglichkeiten finden Sie i. d. R. in der Betriebssystemhilfe bzw. beim Support des Herstellers.


Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass das Mobilgerät nur durch die Notarnetzsicherheitseinrichtungen geschützt ist, wenn der Notarnetz-APN als aktiver Zugangspunkt eingestellt ist. Wenn zwischenzeitlich ein anderer Zugangspunkt oder WLAN aktiviert wird, können sich durch eine ungeschützte Internetverbindung Schadprogramme auf dem Gerät einnisten. Weiterhin funktionieren dadurch auch keine eingerichteten Zugriffe (z. B. E-Mail/Kalender oder Remotedesktop) auf Ihr Notariatsnetzwerk.


4.1. Telekom Speedstick

Wir möchten Ihnen im Folgenden auf Grundlage des Telekom Speedsticks die Installation und Einrichtung eines gängigen USB-Internetsticks schildern.

Im ersten Schritt nehmen Sie den Speedstick in Betrieb. Die entsprechende Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme finden Sie entweder im Lieferumfang oder im Download-Bereich der Telekom https://www.t-mobile.de/business/downloads/0,21568,24475-_,00.html. Im Download-Bereich wählen Sie unter dem Hersteller „Telekom“ den entsprechenden Speedstick aus. Die Modellbezeichnung finden Sie auf der Rückseite des Speedsticks.

Nach der Inbetriebnahme öffnen Sie die Software „Internet Manager“ auf Ihrem Notebook oder PC. Diese Software dient zur Steuerung und Organisation der Internetzugänge über den Speedstick. Hier legen Sie nun ein neues Profil mit dem gewünschten Notarnetz-Mobilzugang an.
Gehen Sie dazu auf Menü – Einstellungen – Erweiterte Einstellungen – Profilverwaltung. Dort gehen Sie auf Neu und geben folgende Daten ein:

  •  Konto: frei wählbarer Kontoname z. B. Notarnetz
  •  Benutzername: siehe Zugangsdatenblatt
  • Zugangsnummer: bleibt bestehen
  • Kennwort: siehe Zugangsdatenblatt
  • APN: siehe Zugangsdatenblatt
  • Protokoll: CHAP

Zum Schluss speichern Sie Ihre Profil-Einstellungen. Unter der Profilverwaltung klicken Sie das eben erstellte Profil einmal an und klicken danach auf Standard. Damit wählt sich der Speedstick automatisch mit diesem Profil ein, sobald Sie nach Starten des Internet Managers auf Verbinden klicken. Wenn Sie wieder auf die Standard-Telekom-APN wechseln wollen, wählen Sie das Profil „Telekom.de“ in Profilverwaltung als Standard aus.

Sobald die Verbindung steht, wird im Internet Manager Verbunden angezeigt. Die Verbindungszeit und das Datenvolumen werden aufgezeichnet und in der Hauptmaske angezeigt. Das angezeigte Datenvolumen ist allerdings nur ein Annäherungswert.

Weitere Hilfe zum Speedstick finden Sie in der Speedstick-Bedienungsanleitung.


5. Test des Notarnetz-Mobilzugangs

Rufen Sie zum Test, ob die Verbindung nicht mehr über Internet sondern das Notarnetz erfolgt, folgende Adresse im Browser des Mobilgerätes auf: https://portal.bnotk.de.

Nur, wenn die Anmeldeseite des Notarportals erscheint, sind Sie mit dem Notarnetz verbunden. Andernfalls erhalten Sie eine Meldung, dass eine Verbindung nicht möglich ist.

Fehlerursachen:

  • Es ist in den Einstellungen des Mobilgerätes noch die voreingestellte Internet-APN aktiv. Dann müssen Sie auf die Notarnetz-APN_Einstellung wechseln.
  • Eine offene Internetverbindung über WLAN besteht, wodurch das Mobilgerät die mobile Datenverbindung inaktiv schaltet. Deaktivieren Sie in dem Fall das WLAN an Ihrem Mobilgerät.
  • Die SIM-Karte im Mobilgerät ist noch gesperrt. Starten Sie das Gerät neu und geben Sie die PIN der SIM-Karte ein.

6. Test des Zugriffs auf das Bürosystem

Falls Sie zum Notarnetz-Mobilzugang eine Freischaltung von Diensten in Ihrem Büronetzwerk bestellt haben (z.B. Active Sync für Exchange Server), sollte dies funktionieren, sobald das Gerät im Notarnetz eingewählt ist.

Fehlerursachen:

  • Das Mobilgerät ist nicht im Notarnetz eingewählt. Prüfen Sie die Fehlerursachen unter Punkt 3 Test des Notarnetz-Zugangs.
  • Der Dienst ist nicht erreichbar. Vergewissern Sie sich am besten mit Ihrem Systembetreuer, dass  der Dienst richtig konfiguriert ist. Wenn durch die Prüfung kein Fehler festgestellt werden kann, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung.

7. Sicherheitshinweise

Für den sicheren Umgang mit dem Notarnetz-Mobilzugang beachten Sie bitte unsere NotarNetz-Sicherheitsrichtlinien. Diese finden Sie auf unserer Homepage unter http://elrv.info/de/notarnetz/agb.php.


8. FAQ

Häufig gestellte Fragen zu diesem Thema finden Sie hier: FAQ - Notarnetz-Mobilzugang


9. Änderungshistorie

Nachfolgend dargestellt ist eine Historie aller Änderungen dieses Dokuments.

DatumÄnderungsbeschreibung
07.08.2019Erstellen der ersten Version