11.10.2022

Lokale Schlüsselübergabe von Notarvertreter an Notar

Hat der Notarvertreter im Amtstätigkeitskontext des zu vertretenden Notars versehentlich dessen Organisationsschlüssel erstellt, muss dieser anschließend an diesen ausgehändigt werden.

Notar und Notarvertreter müssen sich an einem lokalen Rechner und an einem Ort zusammenfinden. Die Übertragung ist anders nicht möglich. Es sind zudem zwei Kartenlesegeräte für die Übertragung des Organisationsschlüssels notwendig. Schalten Sie nur zur Sicherheit alle aktiven Programme, die ebenfalls auf Kartenlesegeräte zugreifen ab.

Lokale Übertragung des Organisationsschlüssels

  • Der Notarvertreter meldet sich in XNP im Anmeldekontext des zu vertretenden Notars an und wechselt über die XNP Navigationsleiste in die Kartenverwaltung.
  • Notar und Notarvertreter stecken jeweils eine der initialisierten N-Karten in ein Kartenlesegerät ein, welche an den für die Übergabe genutzten PC angeschlossen sind.
  • Wählen Sie nun Lokale Schlüsselübergabe.
  • Die Schlüsselübertragung kann sowohl für die Hauptkarte, als auch für die Zweitkarte erfolgen.
  • Der Notarvertreter bestätigt die Schaltfläche Mit dem Übertragen beginnen.
  • Steht die Schaltfläche nur inaktiv zur Verfügung, kann die Schlüsselverwaltung die Hauptkarte des Notars möglicherweise nicht richtig auslesen. Stecken Sie die Karte erneut in das Kartenlesegerät.
  • Die Übertragung des Organisationsschlüssels kann einige Minuten dauern, da es sich um eine komplex zu verarbeitende Kryptographie handelt. Lassen Sie deshalb die Karten gesteckt und nutzen Sie parallel keine Programme, die auch auf Kartenlesegeräte zugreifen. Sobald der Prozess abgeschlossen ist, informiert Sie die Schlüsselverwaltung im Hauptbereich über die erfolgreiche Übertragung.