20.07.2022

Mitarbeitendenkarte (M-Karte) verwalten

Im Bereich der Schlüsselverwaltung haben Kammermitarbeiter Privilegierte Verwahrung die Möglichkeit, Mitarbeitendenkarten zu verwalten. Legen Sie Mitarbeitende als Benutzer über die Benutzerverwaltung an und erstellen sowie personalisieren Sie anschließend die über die Zertifizierungsstelle bestellten Mitarbeitendenkarte (M-Karte) über den XNP-Navigationspunkt Kartenverwaltung. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, M-Karten zurückzusetzen und neuen Mitarbeitenden zuzuteilen.

Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen im Bereich der Schlüsselverwaltung für die Verwaltung Ihrer Mitarbeitendenkarte zur Verfügung:

Mitarbeitendenkarte (M-Karte) erstellen
Mitarbeitendenkarte (M-Karte) personalisieren
Mitarbeitendenkarte (M-Karte) zurücksetzen

Mitarbeitendenkarte (M-Karte) erstellen

Damit auch Ihre Mitarbeitenden Zugriff auf Ihren virtuellen Archivraum im elektronischen Urkundenarchiv haben, benötigen diese jeweils eine personalisierte Mitarbeitendenkarte (M-Karte) mit dem kryptographischen Schlüssel (Organisationsschlüssel). Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie die erforderlichen M-Karten bei der Zertifizierungsstelle bestellt und diese erhalten haben. Zur Personalisierung der M-Karten benötigen Sie ein zweites Kartenlesegerät. In ein Kartenlesegerät stecken Sie Ihre initialisierte Hauptkarte ein, in das andere die zu personalisierende M-Karte.

  • Öffnen Sie den XNP-Client, wechseln Sie in die Kartenverwaltung und wählen Sie den Menüpunkt Schlüsselverwaltung.
  • Nach Initialisierung der Aktenverwahrung/Ersteinrichtung der Hauptkarte haben Sie die Möglichkeit, Mitarbeitendenkarten (M-Karte) zu personalisieren.
  • Stecken Sie die zu personalisierende M-Karte zusätzlich zur Hauptkarte in ein weiteres Kartenlesegerät ein.
  • Wählen Sie die Schaltfläche Mitarbeitendenkarte ausstellen.
  • Sie können die Liste nach Nachnamen, Vorname und E-Mail-Adresse durchsuchen.
  • Mit der Auswahl des Mitarbeitenden wird die Schaltfläche Mitarbeitendenkarte für ... erstellen aktiv, klicken Sie diese.

Mitarbeitendenkarte (M-Karte) personalisieren

  • Wählen Sie die Schaltfläche Mitarbeitendenkarte… jetzt personalisieren.
  • Vorgehensweise bei einer neuen Karte: Wählen Sie eine selbst definierte PUK, die aus 8 Zahlen besteht, und geben Sie diese ein. Bewahren Sie die PUK an einem sicheren Ort auf, diese benötigen Sie später zum entsperren und neu beschreiben bzw. zurücksetzen der M-Karte. Ein einmal vergebene 8-stellige PUK für eine Mitarbeitendenkarte bleibt für diese Karte erhalten, auch nach Zurücksetzen der Karte.
  • Die Karten-PIN wird von der Software generiert. Die PIN benötigen Sie im nächsten Prozess-Schritt, notieren Sie sich die PIN und bewahren Sie diese sicher auf, sie wird nicht abgespeichert.
  • Vorgehensweise bei einer M-Karte, die bereits in Betrieb war und zurückgesetzt wurde: Benutzen Sie die bei der ersten Einrichtung vergebene PUK. Geben Sie eine falsche PUK ein, wird der Vorgang abgebrochen.
  • Die Karten-PIN wird von der Software generiert. Die PIN benötigen Sie im nächsten Prozess-Schritt, notieren Sie sich die PIN und bewahren Sie diese sicher auf, sie wird nicht abgespeichert.

Beachten Sie die Anzeige am Kartenlesegerät:

  • Geben Sie als erstes am Kartenlesegerät mit gesteckter Mitarbeitendenkarte die gerade von der Schlüsselverwaltung neu generierte PIN  (nichtPUK) der Mitarbeitendenkarte an und bestätigen diese.
  • Als nächstes geben Sie am Kartenlesegerät mit gesteckter Hauptkarte die PIN Ihrer Hauptkarte ein und bestätigen auch hier die Eingabe.
  • Die Personalisierung der M-Karte wird jetzt durchgeführt.
  • Sie können den Status der einzelnen Teilschritte anhand einer Fortschrittsanzeige verfolgen.
  • Nach Abschluss der Personalisierung der M-Karte sehen Sie in der Anwendung die initialen Nutzerdaten für die Mitarbeitenden-Karte.
  • Es werden Ihnen Name des Mitarbeitenden, die Initiale User-PIN sowie die permanente PUK der Karte angezeigt. Mit diesen Daten ist die Mitarbeitendenkarte direkt einsatzbereit. 
  • Die Initiale User-PIN dient dem Mitarbeitenden zur ersten Anmeldung. Die PIN sollte vom Mitarbeitenden schnellstmöglich geändert werden. Lesen Sie dazu weiter unter Kartenverwaltung: PIN ändern.

Geben Sie die Initiale User-PIN an Ihren Mitarbeitenden weiter. Mittels der PUK können Sie bei Bedarf die Mitarbeitendenkarte zurücksetzen, wie nachfolgend beschrieben. Die PUK verbleibt bei dem Kammermitarbeiter Priviligierte Verwahrung und wird nicht an Mitarbeitende weitergegeben. Beachten Sie, dass die PUK selbst für zurückgesetzte M-Karten stets gleich bleibt.

Mitarbeitendenkarte (M-Karte) zurücksetzen

Bitte beachten Sie: Die bei der ersten Personalisierung vergebene PUK der M-Karte ist für alle weiteren Prozesse weiterzuverwenden. Es ist nicht möglich eine neue PUK zu vergeben.

  • Sie haben die Möglichkeit, Mitarbeitendenkarten, die bereits in Benutzung sind oder waren, zurückzusetzen und beispielsweise für neue Mitarbeitende zu personalisieren.
  • Stecken Sie die Mitarbeitendenkarte, welche Sie zurücksetzen möchten, sowie Ihre Hauptkarte jeweils in ein Kartenlesegerät ein.
  • Wählen Sie unter dem Reiter Mitarbeitendenkarte die Schaltfläche Mitarbeitendenkarte zurücksetzen aus.
  • Geben Sie die PUK der Mitarbeitendenkarte ein, die Sie bei der Personalisierung der Mitarbeitendenkarte vergeben haben.
  • Die Schaltfläche Mitarbeitendenkarte... jetzt zurücksetzen wird aktiv.
  • Durch Wählen der Schaltfläche Mitarbeitendenkarte… jetzt zurücksetzen wird die Karte zurückgesetzt.
  • Das Zurücksetzen der Karte wird jetzt durchgeführt.
  • Sie können den Status der einzelnen Teilschritte nun anhand einer Fortschrittsanzeige verfolgen.
  • Sobald das Zurücksetzen der Mitarbeitendenkarte abgeschlossen ist, wird dies entsprechend angezeigt.
  • Die zurückgesetzte Mitarbeitendenkarte kann nun erneut personalisiert werden. Lesen Sie dazu weiter im Artikel "Mitarbeitendenkarte personalisieren".