15.11.2021

Bankverbindung hinterlegen

Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie eine Bankverbindung bei der Bundesnotarkammer hinterlegen können. Die Hinterlegung der Bankverbindung ist erforderlich, wenn Sie mit der Bundesnotarkammer per SEPA-Basislastschrift abrechnen wollen.

  • Rufen Sie die Anmeldeseite des Stammdatenverzeichnisses auf. Wenn Sie die Anmeldeseite des Stammdatenverzeichnisses nicht angezeigt bekommen, überprüfen Sie bitte den Anschluss Ihrer Register- oder Notarnetzbox.
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort an.
  • Klicken Sie auf den Reiter Bankkonten.
  • Betätigen Sie die Schaltfläche Neues Bankkonto anlegen.
  • Machen Sie Angaben zu Ihrer Bankverbindung sowie zum Kontoinhaber und füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern, um die Bankverbindung bei der Bundesnotarkammer zu hinterlegen. Wie Sie der Bundesnotarkammer online ein SEPA-Basislastschriftmandat für den Geschäftsbereich des Zentralen Vorsorgeregisters erteilen, wird unter Zahlungseinstellungen verwalten beschrieben.
  • Wechseln Sie Eingabe der Daten zum Reiter Abrechnung. Wählen Sie im Geschäftsbereich Zentrales Vorsorgeregister als Zahlungsart SEPA-Basislastschrift aus und ordnen Sie das zugehörige Bankkonto zu.
  • Signieren Sie Ihr SEPA-Lastschriftmandat mittels der Signaturanwendungskomponente, um den Vorgang abzuschließen.

Rechnungseinstellungen verwalten

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung erläutert, wie Sie für den Geschäftsbereich des Zentralen Vorsorgeregisters die Abrechnung per Einzel- bzw. Sammelabrechnung beantragen können. 

  • Rufen Sie die Anmeldeseite des Stammdatenverzeichnisses auf.
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort an.
  • Klicken Sie auf den Reiter Abrechnung.
  • Wählen Sie den Eintrag Geschäftsbereich Zentrales Vorsorgeregister aus. Es öffnet sich die Ansicht zu den Detaildaten Abrechnungseinstellung.
  • Wählen Sie unter Rechnungstyp aus, ob das Zentrale Vorsorgeregister alle von Ihnen innerhalb eines Abrechnungsmonats gemeldeten Registrierungen, für die die Gebührenerhebung beim Vielmelder gewählt wurde, per Sammelabrechnung oder jeweils per Einzelabrechnung abrechnen soll.
     

    Mit der Einführung der Sammelabrechnung für den Geschäftsbereich des Zentralen Vorsorgeregisters wurde der Rechnungstyp für alle Notare und Notariatsverwalter auf Sammelabrechnung voreingestellt. In der Sammelabrechnung werden nur diejenigen Registrierungen abgerechnet, für die in der Anwendung des Zentralen Vorsorgeregisters die Gebührenerhebung beim Notar gewählt wurde. Registrierungen, für die die Gebührenerhebung beim Vollmachtgeber gewählt wurde, werden unabhängig vom Rechnungstyp Sammelabrechnung mit dem Vollmachtgeber abgerechnet.

Die Änderung der Abrechnungseinstellungen wird sofort wirksam. Wenn Sie beispielsweise den Rechnungstyp von Sammelabrechnung auf Einzelabrechnung ändern, werden alle bis zur Änderung des Rechnungstyps gemeldeten Registrierungen per Sammelabrechnung, alle danach gemeldeten Registrierungen per Einzelabrechnung abgerechnet. Ändern Sie hingegen den Rechnungstyp von Einzelabrechnung auf Sammelabrechnung, werden alle nach dem Zeitpunkt der Änderung gemeldeten Registrierungen per Sammelabrechnung abgerechnet.

  • Falls Sie den Rechnungstyp Einzelabrechnung gewählt haben, können Sie angeben, welcher Rechnungsempfänger für Einzelabrechnungen im Zentralen Vorsorgeregister voreingestellt wird. 
     

    Mit dieser Einstellung werden die Zahlungsoptionen bei der Erfassung von Registrierungen im Zentralen Vorsorgeregister vorbelegt. Im Zentralen Vorsorgeregister kann der Rechnungsempfänger für jeden Registrierungsvorgang abweichend bestimmt werden.

  • Betätigen Sie die Schaltfläche Speichern, um den Vorgang abzuschließen. 

Zahlungseinstellungen verwalten

Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie für den Geschäftsbereich des Zentralen Vorsorgeregisters zwischen den Zahlungsarten SEPA-Überweisung und SEPA-Basislastschrift wählen können. Um ein SEPA-Basislastschriftmandat zu erteilen, muss die jeweilige Bankverbindung bereits bei der Bundesnotarkammer hinterlegt sein (siehe auch Bankverbindung hinterlegen).

  • Rufen Sie die Anmeldeseite des Stammdatenverzeichnisses auf.
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort an.
  • Klicken Sie auf den Reiter Abrechnung.
  • Wählen Sie den Eintrag Geschäftsbereich Zentrales Vorsorgeregister aus. Es öffnet sich die Ansicht zu den Detaildaten Abrechnungseinstellung.
  • Wählen Sie unter Zahlungsart, ob Sie offene Rechnungsbeträge an die Bundesnotarkammer überweisen wollen oder ob Sie alternativ die Begleichung über Ihr SEPA-Lastschriftmandat wünschen.

  • Betätigen Sie die Schaltfläche Speichern, um Ihre Abrechnungseinstellungen zu ändern. 

Sammelabrechnungen einsehen

In dieser Anleitung wird erläutert, wie Sie Ihre Sammelabrechnungen einsehen können.

  • Rufen Sie die Anmeldeseite des Zentralen Vorsorgeregisters auf.
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort an Ihrem Benutzerkonto an.

  • Wählen Sie im Menü den Navigationspunkt Sammelabrechnungen. Die Anzeige richtet sich danach, ob Sie die Abrechnung per Sammelabrechnung gewählt haben und für Sie bereits eine Sammelabrechnung erzeugt wurde.
  • Sofern bereits Sammelabrechnungen für Sie erstellt wurden, können Sie diese nun einsehen.

  • Klicken Sie auf den Aktionsbutton, um die Sammelabrechnung herunterzuladen.
     

    Sobald eine neue Sammelabrechnung erstellt wird, erhalten Sie hierüber eine Benachrichtigung über Ihr beN-Postfach.