Page tree


Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

Sofern Sie für den elektronischen Handelsregister- oder Grundbuchversand nicht XNotar verwenden, erkundigen Sie sich bitte vorab bei Ihrem Notariatssoftwarehersteller, ob beN unterstützt wird. Bitte aktivieren Sie das beN keinesfalls ohne eine Freigabe durch Ihren Notariatssoftwarehersteller.


Beachten Sie vor der Aktivierung des beN bitte folgende Checkliste:

  • Haben Sie Ihr beN gemäß dem Schreiben der BNotK vom 19. Februar 2018 im Stammdatenverzeichnis der BNotK bereits eingerichtet?
    • Falls nein, können Sie dies nun in der beN-Anwendung nachholen. Beachten Sie hierzu bitte die Besonderheiten in der nachfolgenden Kurzanleitungunter Einrichtung und Aktivierung des beN-Postfachs.
    • Falls ja, stellen Sie bitte sicher, dass Sie den Ablageort der Postfachzertifikats-ZIP-Datei (diese liegt ggf. in Ihrem Downloadordner bzw. Desktop) und die PIN für das Postfachzertifikat kennen. Sofern Sie dies nicht kennen, müssen Sie vor der Aktivierung des beN-Postfaches im Stammdatenverzeichnis der Bundesnotarkammer das Zertifikat Ihres aktuellen Postfaches aktualisieren.
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie die PIN für das Authentifizierungszertifikat auf Ihrer Signaturkarte kennen. Ggf. ist die PIN dieselbe, die Sie zum Signieren verwenden, anderenfalls schauen Sie bitte in Ihre Unterlagen bzwnach. haben diese u.U. aktuell Unter Umständen haben Sie die PIN auch durch den aktuellen Kartentausch verfügbar.
  • Vor der Aktivierung des beN müssen Sie alle Nachrichten aus Ihrem bestehenden EGVP-Postfach abrufen. Gehen Sie dazu wie gewohnt in XNotar oder ggf. einer anderen von Ihnen genutzten Software vor. Falls Sie dies nicht beachten, gehen alle nicht abgerufenen Nachrichten durch die Aktivierung verloren!