Page tree


You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 22 Next »

Sobald Sie das beN-Postfach aktiviert haben, können Sie dieses in XNotar einbinden. Dies ist nur nötig, wenn Sie Ihr Zertifikat in der beN-Anwendung generiert oder erneuert haben. Sollten Sie die Einrichtung im Stammdatenverzeichnis bereits durchgeführt haben, ist die erneute Einbindung des Postfachs in XNotar nicht notwendig.

Zur Einbindung des Postfachs müssen Sie zunächst das beN-Postfachzertifikat aus der beN-Anwendung exportieren und anschließend das Zertifikat in XNotar importieren. Folgen Sie dazu der nachstehenden Anleitung.

Falls Sie noch kein aktives beN-Postfach haben, finden Sie weitere Informationen dazu unter Einrichtung und Aktivierung des beN-Postfachs.


Schritt-für-Schritt-Anleitung

Export des beN-Postfachzertifikats


Falls Sie noch nicht angemeldet sind:

  • Starten Sie die beN-Anwendung. 
  • Melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten für BNotK-Anwendungen (gleiche Anmeldedaten wie für das ZTR oder Notarportal) an. Eine Anmeldung mit Karte ist nicht erforderlich.
  • Nun werden Ihnen Ihre aktiven Amtstätigkeiten zur Auswahl angeboten. Wählen Sie eine Amtstätigkeit aus, für die Sie tätig werden möchten.


  • Öffnen Sie im rechten oberen Fensterrand das Benutzermenü per Klick und wählen Sie anschließend aus dem Menü die Option beN Einstellungen. Die Seite öffnet sich.

  • Ihr beN-Postfach ist in der Liste bereits über die Checkbox ausgewählt.
  • Klicken Sie in der Aktionsleiste rechts auf Exportieren.

  • Ein Fenster öffnet sich. Wählen Sie den Ort aus, an dem Sie das Zertifikat speichern möchten und klicken Sie auf Speichern.
  • Das Zertifikat wurde als ZIP-Datei an dem auswählten Speicherort abgelegt.

Import des Postfachzertifikats in XNotar

  • Starten Sie XNotar 3.8 neu.
  • Es erscheint die Meldung zum Import des Schlüssels des aktuellen Postfachzertifikats. 
  • Wählen Sie die Option OK. 


  • Ein Dateiauswahl-Dialog öffnet sich. Wählen Sie die zuvor exportierte Postfachzertifikats-Datei aus und bestätigen die Auswahl mit Öffnen. 

  • Sodann wird die vergebene Postfach-PIN abgefragt. 
  • Ggf. werden Sie zur Eingabe Ihrer Anmeldedaten für BNotK-Anwendungen (gleiche Anmeldedaten wie für das ZTR oder Notarportal) aufgefordert.
  • Nach erfolgreichem Import des Zertifikats ist der Versand und Empfang von Nachrichten über Ihr beN-Postfach in XNotar möglich. 

Import des beN-Postfachzertifikats in Notariatssoftware

Exportieren Sie Ihr beN-Postfachzertifikat wie unter Export des beN-Postfachzertifikats beschrieben.

Für eine Anleitung zum Import des Zertifikats in Ihre Notariatssoftware wenden Sie sich bitte an den Hersteller.


Error rendering macro 'action-button'

Page Link not found: Nutzung der beN-Anwendung auf mehreren Arbeitsplätzen