XNP und XNP-Module: Störung, Information, Wartung

letzte Änderung 20.05.2022, 14:36 Uhr

Zum jetzigen Zeitpunkt werden für XNP keine Wartungsarbeiten vorgenommen und es sind keine vorliegenden Störungen bekannt.

Abgeschlossenes Wartungsfenster:
Die Versionsaktualisierung am 20.05.2022  wurde erfolgreich abgeschlossen
. Die Anwendungen wurden aktualisiert und stehen wieder zur Verfügung.

Es wurden neue Versionen von XNP und des Moduls Dokumente sowie von beN und der XNotar-Module bereitgestellt.

Aktuelle Versionsinformationen können Sie auf den folgenden Seiten der Onlinehilfe finden:
- XNP (Querschnittsfunktionen) 
- XNotar: GB, HR, SonA

- beN

Elektronisches Urkundenarchiv: SEPA-Mandate für den Gebühreneinzug
Die Gebührensatzung für das Elektronische Urkundenarchiv regelt in § 6 Abs. 1 Satz 2, dass der Gebühreneinzug per Lastschrift erfolgt. Bitte erteilen Sie uns im Stammdatenverzeichnis unter https://sdv.bnotk.de ein SEPA-Lastschriftmandat für die künftigen Sammelrechnungen.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.elektronisches-urkundenarchiv.de/intern/faq in der Rubrik „Gebührenerhebung“ unter der Frage: „Wie erteile ich ein SEPA-Lastschriftmandat?“.

Wichtiger Hinweis für Notarvertretungen:
Bitte nutzen Sie zur Anmeldung als Vertretung bis zum Erhalt der neuen Chipkarten nicht ihre von der BNotK zugeteilten persönlichen Zugangsdaten, sondern (wie vor dem 1.1.22) weiterhin ein im Stammdatenverzeichnis (http://sdv.bnotk.de/) angelegtes Benutzerkonto für Mitarbeitende. Andernfalls kann es zu Fehlern bei der Signatur  beim Elektronischen Rechtsverkehr (ERV) kommen (ZIP-Container mit Vertreterbestellungsurkunde wird nicht erstellt). Dies gilt insbesondere auch für Notarinnen und Notare, die als Vertretung in XNP arbeiten und signieren.
(siehe hierzu auch Rundschreiben 14/2021)