Notwendigkeit der Erneuerung von beN-Postfach-Zertifikaten

Zum Versand und Empfang von Nachrichten im Elektronischen Rechtsverkehr über das besondere elektronische Notarpostfach (beN) wird ein elektronisches Postfachzertifikat benötigt.
Das Postfachzertifikat hat eine Gültigkeit von fünf Jahren.

Ab Ende Februar laufen erstmalig Postfachzertifikate ab und müssen daher durch die Notarin oder den Notar erneuert werden.

Zur Sicherstellung des funktionierenden Versands über beN ist es wichtig, dass die Notarinnen und Notare den Gültigkeitszeitraum Ihres Zertifikates prüfen und in der XNP-Anwendung rechtzeitig erneuern.

 

Die Gültigkeit des aktuell genutzten Zertifikates sind in den beN Einstellungen innerhalb von XNP aufgeführt.

Das Zertifikat kann auch jederzeit vor dem Ablaufdatum erneuert werden.

Eine detaillierte Anleitung für die Zertifikatserneuerung finden die NotarInnen in der Onlinehilfe.

 

Folgende Aktionen sind seitens der BNotK geplant:

  • Hinweis für die Nutzer in der Anwendung:
    Bei Start von XNP und zusätzlich bei Start von beN wird die Gültgkeit des Postfach-Zertifikates geprüft.
    Der Anwender erhält eine Hinweismeldung 90 Tage VOR Ablauf des Zertifikates und eine Hinweismeldung NACH Ablauf des Zertifikates.
    Der Hinweis wird bei jeder Anmeldung in XNP und bei jedem Öffnen von beN angezeigt und zwar für jeden Nutzer des Postfaches.
    Der Anwender wird auf die schrittweise Hilfestellung zur Zertifikatserneuerung in der Onlinehilfe hingewiesen.
    Zusätzlich wird ein abgelaufenes Zertifikat in der Zertifikate-Übersicht in den beN-Einstellungen grafisch hervorgehoben.

→ Wir informieren in den beN Versionsinformationen in der Onlinehilfe, sobald diese Funktion in der Produktivumgebung verfügbar ist (voraussichtlich Anfang Februar).

 

  • Zusatz-Kommunikation an alle Anwender:
    Unabhängig von der Hinweismeldung im System werden die Nutzer im XNP Newsfeed und auf der Startseite XNP über die ablaufenden Zertifikate informiert.

 

Unser technischer Support bereitet sich auf ein eventuell erhöhtes Supportaufkommen vor.

 

Wir empfehlen, dass Sie Ihre Kunden rechtzeitig über die ablaufenden Zertifikate informieren.
Gerne können Sie dazu auch auf die Meldung der BNotK im XNP-Newsfeed verweisen.