Bedienkonzept und Hilfe

Der Webanwendung liegt ein einheitliches Bedienkonzept zu Grunde:

2.1 Bearbeiten und Speichern

Sämtliche Felder sind grundsätzlich schreibgeschützt. Dies wird durch die graue Schraffierung und das Schloss symbolisiert. Erst mit dem Klick auf den Button "Bearbeiten" wird der Schreibschutz aufgehoben. Es erfolgt grundsätzlich keine automatische Speicherung. Vielmehr müssen die Eingaben mit einem Klick auf den Button "Speichern" abgeschlossen werden. Sollen Angaben nicht gespeichert werden, muss auf den Button Abbrechen geklickt werden.

2.2 Kontextmenüs

Viele Funktionen sind in sog. Kontextmenüs gebündelt worden. Sie erkennen diese an dem links dargestellten Aktionsbutton. Ein entsprechender Klick zeigt die verfügbaren Funktionen an.

2.3 Spalten

Die Breite der Spalten von Listen kann mit der Maus verändert werden. Listen können nach unterschiedlichen Spalten sortiert werden, indem auf den gewünschten Spaltenkopf geklickt wird.

2.4 Wertelisten

Um Ihnen die Eingaben zu erleichtern, sind für verschiedene Felder Wertelisten hinterlegt, zum Beispiel bei der Zuordnung von Standesämtern zu Orten. Sie müssen nicht tippen, sondern können aus der aufklappenden Liste einfach das betroffenen Standesamt auswählen.

2.5 Autovervollständigen

An vielen Stellen wird Ihre Eingabe durch ein Autovervollständigen erleichtert. Sofern das System aus dem Anfang Ihrer Eingabe den betreffenden Wert / Eintrag der Liste ermitteln kann, müssen Sie nicht weitertippen, sondern können diese mittels der „Enter“-Taste auswählen.

2.6 Ausblenden

Sowohl das links angeordnete Menü als auch die Kopfzeile können ausgeblendet werden, um mehr Platz für den eigentlichen Eingabebereich zu schaffen. Dazu klicken Sie bitte auf das Trapez, das links vom Menü bzw. unterhalb der Kopfzeile angebracht ist, jeweils mit einem Pfeil in Ein- bzw. Ausklapprichtung.

Unter dem Menüpunkt „Hilfe“ finden Sie diese Bedienungsanleitung und die Kontaktdaten der Bundesnotarkammer für Mitteilungen, Hinweise, Anregungen, Fragen und Kritik.