Schritt für Schritt zum Upload einer digitalen Ausweiskopie mit Signaturdatei

Falls sich ihre Ausweisdaten geändert haben, können Sie von Ihrem neuen Ausweisdokument (Vor- und Rückseite) eine digitale und signierte Kopie in Form eines PDF-Dokuments an dieser Stelle hochladen. Ebenfalls benötigen Sie die entsprechende Signaturdatei, die auf  ...p7s oder ...pkcs7 endet. Für die Anbringung einer Signatur benötigen Sie eine Signaturkarte sowie eine Signaturanwendungskomponente.

Um die entsprechenden Dateien hochzuladen, klicken Sie bitte auf die entsprechenden Felder und wählen im anschließenden Fenster die zugehörigen Dateien aus.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie in der beA-Webanwendung eine Ausweiskopie qualifiziert elektronisch signieren können. Bei Fragen zum Signaturprozess mit einer anderen Signaturanwendungskomponente wenden Sie sich bitte an Ihren jeweiligen Anbieter.

Neue Nachricht auswählen

 

Es öffnet sich folgende Eingabe-Maske:

Klicken Sie im Menü rechts auf "Anhang hochladen" (dritter Menüpunkt von oben)

 

Wählen Sie Ihren beidseitig eingescannten und lokal als eine Datei abgespeicherten Ausweis aus

 

Im  anschließenden Dialog können  Sie  die Bezeichnung und den Typ frei wählen, beispielsweise "Ausweiskopie " und "Anlage".

Wählen Sie anschließend den Punkt "Neue Signatur erstellen" aus.

 

Falls keine Signaturkarte eingelegt ist, erhalten Sie eine Fehlermeldung. Klicken Sie dort auf "Nein", stecken  die  Signaturkarte in das  Kartenlesegerät  und wiederholen  den  Vorgang.

 

Das verfügbare Signaturzertifikat wird Ihnen angezeigt, wählen Sie das passende aus und klicken auf  OK.

 

Geben Sie Ihre PIN ein, währenddessen  erscheint folgende Anzeige:

 

Der Anhang ist dann geladen

Mit dem Symbol  könnte die Signatur auch geprüft werden), dies ist aber keine Notwendigkeit.

 

Speichern  Sie die Nachricht als Entwurf ab (rechtes Menü,  zweiter Menüpunkt von oben)

Klicken Sie auf Exportieren (rechtes Menü, vierter Menüpunkt von oben)

 

Wählen Sie einen lokalen Speicherort für den Export aus.

 

Der Export liegt dann als .zip-Datei im gewählten Verzeichnis.

Öffnen Sie die .zip-Datei.

Markieren Sie die beiden Dateien Ausweiskopie.pdf und Ausweiskopie.pdf.p7s (Namen  ggf. abweichend) und bewegen diese in ein lokales  Verzeichnis außerhalb der .zip-Datei.

Kehren Sie zurück in die Antragsstrecke zum Tausch des qualifizierten Zertifikats und laden das jeweilige Dokument hoch.

 

 

 

Verfahren Sie weiter im Bestellprozess, wie unter https://onlinehilfe.bnotk.de/einrichtungen/zertifizierungsstelle/bea/fernsignatur.html beschrieben