Page tree


Nach erfolgreicher Installtion der XNP-Anwendung muss die Anwendung beim ersten Start für die weitere Nutzung eingerichtet werden.

Hierbei müssen Sie nach der ersten Anmeldung den XNP-Datenordner auswählen, in dem die XNP-Anwendung und seine Module verschiedene Dokumente (bspw. beN-Nachrichten) temporär speichern. Der XNP-Datenordner sollte nach Möglichkeit ein Arbeitsverzeichnis im Netzwerk des Notarbüros sein, welches von den verschiedenen Arbeitsplatz-Installationen aus gemeinsam genutzt werden kann. Der XNP-Datenordner enthält die Dokumente und Nachrichten pro Amtstätigkeit getrennt. 

Die Ersteinrichtung wird mit der Aktivierung oder dem Import Ihres beN-Postfachs abgeschlossen. 


Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Starten Sie die XNP-Anwendung entweder durch Klick auf die Desktop-Verknüpfung oder durch Auswahl des Eintrags XNP aus dem Windows-Startmenü in der Programmgruppe "Bundesnotarkammer".

  • Die XNP-Anwendung öffnet sich.

    Der erste Start der XNP-Anwendung dauert einige Augenblicke länger, da die Anwendung weitere Programm- und Konfigurationsanteile im Verzeichnis des Windowsbenutzers ablegt. Bitte beenden Sie den Start der Anwendung daher nicht vorzeitig.

  • Nach erfolgreicher Initialisierung der XNP-Anwendung werden Sie zur Anmeldung an der Anwendung aufgefordert. Sie haben hierbei die Wahl, ob Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung, die Sie auch an den zentralen Systemen der BNotK verwenden (bspw. ZVR) anmelden wollen oder mit Ihrer persönlichen Signaturkarte. 
  • Wählen Sie bitte Anmeldung mit Nutzername und Passwort.

  • Geben Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten zu den zentralen Systemen der BNotK ein (bspw. ZVR) und schließen die Anmeldung mit Enter oder einem Klick auf Anmelden ab.
  • Sie werden in der XNP-Anmeldung angemeldet. 

  • Nach erfolgreicher Anmeldung erscheint der Ersteinrichtungsdialog für den Speicherort des XNP-Datenordners. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Ordner auswählen". 

  • Sofern bereits ein gemeinsamer XNP-Datenordner existiert, navigieren Sie in dem erscheinenden Dateiauswahldialog zu diesem Dateipfad. Arbeiten Sie hier bitte in enger Absprache mit Ihrem Systembetreuer. 
  • Übernehmen Sie den ausgewählten Ordner (hier bspw. "L:\ABLAGE\XNP-Daten") durch Betätigen der Schaltfläche "Auswählen".

  • Sofern noch kein gemeinsamer XNP-Datenordner angelegt wurde navigieren Sie in Abstimmung mit Ihrem Systembetreuer zu der Stelle an der Sie diesen Ordner anlegen möchten. 
  • Klicken Sie auf "Neuer Ordner", vergeben einen Namen (bspw. "XNP-Daten") und bestätigen die Eingabe mit Enter. 
  • Übernehmen Sie den erstellten und ausgewählten Ordner mittels "Auswählen".


  • Die Anpassungen werden erst nach einem Neustart der XNP-Anwendung übernommen. Schließen Sie daher die Auswahl des XNP-Datenordner-Speicherorts mit "Schließen" ab.
  • Die XNP-Anwendung wird geschlossen. 

  • Zum Abschluss der Erstinstallation ist es notwendig das beN-Postfach entweder einmalig zu aktivieren oder sofern dies bereits erfolgt ist, das beN-Postfachzertifikat in die Anwendung zu importieren. 
  • Starten Sie die XNP-Anwendung wie oben ausgeführt daher erneut und melden sich an. 

  • Haben Sie Ihr beN-Postfach bereits aktiviert, so ist eine Anmeldung mit Nutzername und Passwort ausreichend. Sie werden nach erfolgreicher Anmeldung aufgefordert das beN-Postfachzertifikat zu importieren. Verfahren Sie wie in der Onlinehilfe zum beN-Postfachzertifikat beschrieben


  • Die Ersteinrichtung Anwendung ist nun abgeschlossen. Sie können die XNP-Anwendung numehr verwenden.